Erfahrungsberichte

Lieber Uli,

mein Impuls sagt mir, ich soll dir schreiben, um mich zu bedanken…

Ich bin überwältigt, was der Plan der Renaturierung hergibt und entdecke ein neues Talent in mir – Kochen… Zudem kann ich beim Würzen der Speisen meiner Kreativität freien Lauf lassen, das gefällt mir.

Ich fühle, dass mich der Plan über die Renaturierung hinaus begleiten wird, da ich erste positive Auswirkungen feststelle. Ich nehme Gefühle wahr, die ich zum ersten Mal seit sehr langer Zeit wieder erfahren darf, Lebensfreude und tiefe Dankbarkeit.

Danke auch für deine Inspirationen, sei es letzte Woche im Webseminar (“Innere Kriege auflösen”) oder im Beitrag “Digitale Verblödung” (“Mensch sein”). Ich bin sehr daran, dies umzusetzen. Schritt für Schritt.

Du musst mir auf meine Mail nicht antworten, ich schreibe rein aus tiefer Dankbarkeit.

Mein Gefühl sagt mir aber, dass ich in der Zukunft – wenn die Zeit reif dafür ist – mit dir persönlichen Kontakt aufnehmen möchte, da ich dich auf meinem Weg brauchen könnte.

Seit März erlebe ich wunderbare Fortschritte und habe mich auch an das ein oder andere aus meiner Kindheit (einschließlich “machtvoller” Fähigkeiten) wieder erinnern können. Mein Auftrag auf Erden wird langsam klarer und ich denke es ist an der Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und das alte System niederzureißen.

In dem Sinne, sei weiter so voller Feuer und Flamme als Mentor der Simplonik!

Alles Liebe

Maria

Lieber Uli und liebe Betty,

einen herzlichen und lieben Dank für die vielen bereichenden und wertvollen Momenten, die wir mit Euch im Simplonik Kompetenzzentrum in den letzten Tagen erlebt haben!

Es war wirklich eine Freude mit Euch allen, gemeinsam mit Enya und Merlin und Dominik und Katharina und den anderen Kursteilnehmern die Zeit zu verbringen.

Wie schön und wertvoll und bereichernd die Tagen mit Euch waren erleben wir mit jedem Tag neu. Die Einfachheit, die Du Uli uns in Bezug auf die Ernährung gelernt hast, lässt sich sehr leicht im Alltag in anderen Bereichen anwenden. Beim Gärtnern, Aufräumen, Sortieren, “Nachdenken”, mit anderen Menschen in Beziehung tretten, etc. Das Leben ist wirklich erstaunlich leichter, wenn man die Naturgesetze kennt und anwendet. Besonders geniessen wir natürlich die Anwendung bei der Ernährung. Das Kochen, Essen und Sich -Ernähren macht viel mehr Freude! Das was mich am meistens begeistert und erfreut ist, dass es sich gar nicht von den anderen Bereichen des Alltagslebens trennt und dadurch viel mehr Lebendigkeit und Freude in allen Alltagsbereichen ensteht.

Fast jeden Tag sind wir baden gegangen und haben eine Wasser Quelle in der Nähe, ca 500 m (von 1200 m aus dem Schwarzwald) gefunden, die wir bisher nur unbewusst wahrgenommen haben. 🙂

Die Liste der gestiegenen Wahrnemugen ist lang und erfreulich. Ich habe aus Freude angefangen sie zu schreiben.

Ganz liebe und herzliche Grüße,

Jasmina und Heinrich

EllenHallo lieber Uli,

Ich habe jetzt 2,5 Monate das Echt-sein und das Rein-sein zu mir genommen. Ich bin total begeistert, da ich, im Gegensatz zu den letzten Jahren, in diesem Frühjahr keinerlei allergische Reaktionen auf den Pollenflug (oder sonst irgendwas) gezeigt habe. In den letzten beiden Jahren war es sogar so schlimm, dass ich es zeitweise mit sehr schwerer Atemnot zu tun bekam und mich nicht besonders belastbar fühlte. Als weiteres wunderbares Ergebnis kann ich das Ende meiner quälenden Verstopfung verkünden. Es war fast schlagartig nach den ersten Tagen der Einnahme vom Rein sein kein Thema mehr.

Jetzt habe ich zwar häufig mal Durchfall, aber den empfinde ich nicht als Durchfall wie ich ihn von einer Magen-darmgrippe her kenne, sondern eher als angenehm reinigend.

Ich fühle mich spürbar viel entspannter und kann viel mehr lachen über alles was passiert. Einfach toll. Ich freue mich, dass ich bei euch war.

Drück bitte Betty, Enya, Merlin von mir und auch die liebe Inge und falls Katharina noch da ist, sie auch.Umarmung

Ellen

Guten Morgen lieber Uli..

das Beste was mir passiert ist.. die IST – Klärung…
Mir geht es sehr gut..bin grad am oberen Teil der Sinuskurve.. ich hab mich noch nie so intensiv gefühlt..

Hermann bricht auf..fühlt sich..so scheeee…

Mit Jörg gehe ich jetzt weiter..lasse es fließen..werd ja sehen was mein Drehbuch noch so liefert..
kann mich jetzt sehr gut beobachten.. fühle meine Energie im Körper..in den Organen..
sehe die Emotionen… erkenne die Zusammenhänge meiner Glaubenssätze..fühle diese..

Ich freue mich…

Liebe Grüße an Dich und Betty

Jutta Nitzsche
“ECHT SEIN”

Hallo Ulli,

ich hab von dir und deiner Arbeit durch meinen Bekannten Christian Veit gehört und mir nach ein paar Wochen des Reinlesens (Gesunder Menschenverstand, Brutaliät der Liebe, Elektrizität die wahre Nahrung, etc.) über Betty die Mineralien bestellt (Dietmar Auris betreut mich, total der nette Kerl ;-).

Ich wollt dir nur mal kurz mitteilen das mich deine Beobachtungen und die daraus resultierenden Schlüsse zu tiefst bewegen und das ich immer mehr zu Schwingen beginn…echte Gefühle haben wieder mehr Platz in meinem Leben und werden nicht wie in der Vergangenheit durch Disziplin (Sport, Ablenkung, erzwungene und auferlegte Regeln) begradigt. Meine PH Werte sind seit dem ich die Mineralien nehme so gut wie nie mehr unter 8, meine Lust auf Essen und der Geschmackssinn hat sich enorm gesteigert schon nach 4 Wochen.

Alles was du schreibst macht für mich so viel Sinn und nicht weil es sich nur logisch anhört und eine plausible Antwort bietet, nein ich kann durch meine Erinnerung an die eigenen Erfahrungen im Leben, die bis weit in meine Kindheit reichen, aus Überzeugung (gefühlt) sagen das es sich hier um WAHRHEIT handelt. Deine Arbeit hilft mir vieles zu verstehen, die Welt ist derzeit stark im Wandel, das lässt sich sogar an der Oberfläche schon erkennen, zum Beispiel das sich viele Dinge wieder hin zur Einfachheit bewegen (Beispiel aus der Konsumwelt.. Apple hat so großen Erfolg mit einfachem und simplem Design im Vergleich zur Konkurrenz die versucht immer noch kompliziertere Produkte zu bauen).

Ich hab seit längerer Zeit das Gefühl mich immer weniger mit der heutigen Gesellschaft identifizieren zu können, vor allem aus beruflicher Sicht (ich Arbeite im Marketing als Web/Grafik Designer) weil sich hier im Prinzip alles nur wie in einem Hamsterrad um Konsum und Umsatz Maximierung dreht.

In Jungen Jahren war ich sehr viel Wacher und Dinge haben mich viel intensiver berührt, negativ wie positiv. Ich habe mit zunehmenden Alter immer mehr versucht negative Gefühle zu verhindern in dem ich mir mit Disziplin und positiven Gedanken den Tag so gestaltet hab wie ich ihn gerne hätte. Ich kann sagen das die letzten Jahre positiv waren aber mit viel geringerer Gefühls-Intensität wie damals.

Ich kann mich an Momente erinnern im Alter so zwischen 13 und 15 Jahren wo ich zu tiefst traurig war über ein Ereignis aber zur selben Zeit hatte ich das eigentlich paradoxe Gefühl das ich in diesem Moment völlig zufrieden war dieses negative Gefühl gerade zu verspüren, es erfüllte mich und schenkte mir eine Erfahrung. Dies alles in deinen Büchern wieder zu finden begeistert mich grad voll!

Vielen vielen Dank das du deine Erfahrungen mit uns teilst! Deine Arbeit ist von unschätzbarem Wert.

Alles Gute und bis bald mal 🙂
LG aus dem Chiemgau
Daniel

Lieber uli,

das thema ist sehr gut gewählt bei mir haben sich auch zahnschmerzen breitgemacht. in der letzten woche von phase 4 und zwar immer wenn ich das sauerkraut oder die kokosnuß zerkaue.

komischerweise links und rechts direkt bei den zähnen in denen ich eine amalganfüllung habe. und zwar ziehen die zwischenräume. somit ist sauerkraut und kokosnuß momentan nicht meine leibspeise. hast du eine idee wo das herkommt und wie ich das wieder loswerde.

ansonsten bin ich ganz glücklich mit meinen ergebnissen von der stoffwechselrenaturierung, bei mir zuhause ist es seitdem sehr gemütlich und es riecht immer so schön nach essen (und das essen ist so lecker). ich habe nun ein zuhause,ich dachte immer das ist nur mit familie möglich( so ein quatsch). auf dem tisch steht jetzt immer eine frische blume und ich habe schon viele kerzen herunter gebrannt. eine figur habe ich, wie ich sie mit 12 zuletzt hatte, die fingernägel werden lang und stabil und ich sehe richtig kernig aus. das gefällt mir sehr. ich fühle mich rundherum wohl mit mir. ich bemerke das ich mir für alles was ich mache mehr zeit nehme, sogar zwischen den zehen wird abgetrocknet nach dem duschen. beim zähneputzen wird nicht mehr durch die wohnung spaziert und die wohnung wird immer in ordnung gehalten. so das ich täglich gerne heimkomme und kein problem habe alleine zu sein. ich danke dir für deine wunderbare arbeit. eine wahre freude, und wirklich sooo einfach.
nur der hautausschlag ist noch anwesend, dauert womöglich einfach noch.

dann habe ich noch eine frage: findest du es sinnvoll ein wasserreinigungsgerät anzuschaffen wenn ja kannst du mir da eines empfehlen.

und gibt es noch andere vorkehrungen die wichtig sind? Lebensmittel evtl.?

liebe grüße aus landsberg Katharina

Lieber Uli,

habe die letzten Tage und Wochen große Schritte gemacht.

Mir geht es so gut wie seit Jahren nicht mehr. (trotz hohen Auf und tiefen Ab) Die Abs leiten mich Die Aufs freuen mich.

Ich lebe immer mehr meine Wahrheit. Jeden einzelnen Augenblick.

Manchmal auch nicht. Das merke ich auch. Mit dieser Spannung lebe ich dann auch.

Mir läuft es gerade eiskalt den Rücken runter.

Ich erfühle immer mehr die Zusammenhänge. Meine generelle Angst ist deutlich weniger geworden. Es wandelt sich alles in die Richtung Experiment und schauen was daraus wird.

Ich habe früher immer weniger Essen vertragen. Mein Körper wehrte sich gegen alles Mögliche.

Bei meinen, immer noch täglichen, Spaziergängen habe ich für mich rausgefunden, dass ich früher immer mehr gemacht habe was ich selber nicht wollte und auch nicht vertragen haben.

Dann war es ja logisch, dass ich auch immer weniger vertrage was ich zu mir nehme. Wie Innen so Außen

Der Hinweis musste ja von irgendeiner Seite kommen. Und da war er. Wie viele andere Signale auch. Habe ja noch genug blinde Flecken bzw. Signale

Ich bin achtsam und neugierig was ich noch alles merken werde.

Ich kann auf der Welle reiten oder ich kann mich wehren und untergehen.

Eine sehr gute Hilfe war ein e-mail von dir. In der hast du geschrieben Welche Verhaltensänderung wird durch meine Beschwerden erzwungen? Welches bisher “normale” Verhalten wird verhindert?

Ich danke dir noch mal für die 2 Wochen Zeit die du im Dezember 2010 in mich investiert hast und mich vor allem im eigenen Saft hast schmoren lassen. Ich hatte damals während der 2 Wochen schon mal an dir gezweifelt.

Heute weiß ich, dass das die Vorraussetzung für eine echte Kursänderung ist.

Ich habe auch meine Firma verkauft. Seit 01. Mai bin ich frei. Ich arbeite noch mit. So wie es passt und es machmal sein muss.

Die Menschen denen ich das gesagt habe, haben mir sehr viel Respekt und Anerkennung gegeben. Mit dem hatte ich nicht gerechnet. Ich habe nicht um Annerkennung geworben und doch sehr viel bekommen. Das fühlt sich gut an. Ich habe gemacht was ich wollte und habe Annerkennung bekommen. Das ist neu

Es ist ein Ding eine Firma aufzubauen und erfolgreich zumachen. Ein Firma aber auch zurecht organisieren und erfolgreich zu verkaufen ist was ganz anderes. Das kann ich jetzt auch.

Herzliche Grüße

Paul

HALLO Uli

wollte Dir nur sagen das die Wirkung der Mineralien unglaublich ist ……… dabei nehme ich sie erst seit ein und halb Wochen hätte das nie geglaubt das sie so etwas bewirken können, ich kann nicht genau sagen was mit mir so geschieht…. doch!!

was ich bemerkt habe daß ich feinfühliger geworden bin für das was sich GUT anfühlt und was weniger GUT…. noch etwas ich stehe igendwie mehr zu mir selbst , habe irgendwie das Gefühl das mir die Leute das nicht richtig gönnen oder weiß nicht vielleicht drücken sie auch nur meine wunden Stellen aber ich reagiere nicht mit Wut im Gegenteil, habe das Gefühl das es mich stärker macht………
doch im Endeffekt mache ich Garnichts. Bin sehr gespannt wie es weiter geht………..

liebe Grüße
Martin

Mein lieber Uli,

du moltest immer mal mit mir sprechen. Ich nicht, wollte eichfach deine “Methode” versuchen. Jetzt liegen mir die ersten Ergebisse vor – heute. 1x Lungen CA einfach toll. 1x Leber Ca – Lungen CA genial. Ich arbeite seit 20 Jahren in der CA-Thearpie mit wirklich sehr gutem Erfolg. Aber dies hätte
ich nicht erwartet.

Mein lieber Uli ich DANKE dir sehr, für den gigantischen
Grundstein den ich immer SUCHTE.

Uli ich danke Dir.
Peter

wow! ich bewundere sie für ihre arbeit und mühe 🙂

ich halte mich selbst für nicht so manipulierbar und verblendet, tendiere schon seit langem sehr dazu dieser “gesellschaft” nicht alles zu glauben und abzukaufen aber ich kann alles nicht immer so ganz zu ende denken und nehme mir auch nicht die zeit alles zu prüfen. so zu sagen, die teile das puzzels sind vorhanden aber nicht immer alle so präzise zusammen gefügt.
deswegen fällt mir dann auch schwer zu argumentieren, was natürlich klar ist.

ich finde es manchmal schwer zu verstehen, was sie sagen wollen (in dem handbuch der simplonik, da sie andere worte benutzen oder ich als ausländer einen anderen satzbau habe. aber wenn es dann noch und noch mal gelesen habe und verstanden habe, finde ich es ganial 🙂 genauso wie diesen text von ihnen.

war jetzt einfach so begeistert, dass ich es sagen musste. so gut gesagt und so viel zeit investiert, dass wir alle verstehen und dadurch die welt besser gestalten – dafür möchte ich mich bedanken 🙂

olina

Zur Vervollständigung möchte ich Dir auch eine Rückmeldung geben über mein Erleben am Samstag:

Zunächt finde ich, daß Deine Konzepte, Dein Denken und Deine Persönlichkeit vollkommen authentisch sind. Der Beweis ist für mich Dein liebevolles und entspanntes Sein als Ergebnis Deiner Arbeit, 100%ig glaubwürdig (und Du siehst dabei auch noch wirklich SCHÖN aus!!! 🙂 ).

Das Seminar insgesamt fand ich von der Gestaltung und vom Inhalt unspektakulär (im allerbesten Sinne), kein Spektakel UND fundamental bedeutendes Wissen! Es hat mir sehr geholfen, einige Dinge in meinem Kopf an den richtigen Platz zu bringen!

Die Übung mit Denken/Gefühl/Gespür beginnt ganz langsam an zu wirken. Jetzt am Anfang kann ich das noch nicht so richtig fühlen, aber ich bin sicher, das ist ein Super-fundamental-wichtiges Ding!!!

Es hat mir gefallen (auch ein Teil meiner (Kopf-)Arbeit der letzten Jahre), die Hierarchie der Wichtigkeit und der Abhängigkeiten nun besser klar zu bekommen.

Ich bin Dir sehr dankbar, ich bin froh und erfüllt nach Hause gefahren (und auf dem Weg rief auch noch eine Bekannte aus Osnabrück an, die mich aufgefordert hat, dort ein Seminar zu geben!).

Gern würde ich noch mehr über die Biochemie wissen und wie die Mineralien funktionieren. Ich habe mehrere Menschen, die dringend eine Renaturierung gebrauchen könnten (Zwei alte Leute hier, die wir energetisch unterstützen, außerdem meine Eltern – insbesondere Mein Vater (82), der Anfang August einen schweren Unfall hatte [lose Schulter rechts, lauter Rippen- und Dornfortsatz-Brüche, Bluteinbruch im Brustraum, rechter Fuß gebrochen, BW10 gebrochen], alles ist gut verheilt, aber er bekommt keine Kraft – Kann er Dich konsultieren? Wäre das toll, wenn meine Eltern zu Dir kommen könnten).

Soweit…………………….

Bitte grüße ganz lieb Betty und ihre Mutter (die mich sehr beeindruckt und berührt hat!!)

Alles Liebe sendet Dir: Klemens

Lieber Uli,

auch ich fand das Seminar am Samstag einfach klasse…die Stimmung war äußerst angenehm und harmonisch. Deine offene Art und deine Menschlichkeit haben mich umgehauen…du bewertest wirklich nicht. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass du uns nicht den Raum dafür gegeben hast sich vorzustellen wie z.B. Job und Karriere etc. und wir haben uns dennoch gut kennen gelernt auf einer anderen viel tieferen Ebene. Was sagt schon die Arbeit eines nicht geläuterten Menschen über ihn aus? Jedenfalls nochmals herzlichen Dank für das tolle Seminar.

Über den Vorschlag von Wolfgang (aus Leipzig, oder?) habe ich mich sehr gefreut und auch ich würde sehr gerne die Bekannschaft vertiefen und mich gerne mit anderen Leidensgenossen ;-))) austauschen.

ganz liebe Grüße
Fidan

Nur so zur Info: ich hatte ja ordentliche Herz Rhythmus Störungen im letzten Jahr. Ein Kardiologe kramte schon einen Herz Schrittmacher aus seiner Schublade den er mir vorschlug einzusetzen. Einer der Gründe auf Empfehlung von Christa mich der Renaturierung zuzuwenden waren diese Probleme.

Ergebnis: gestern erstmalig wieder mit Pulsmesser 50 km “Bergrad” gefahren. Obwohl ich schon seit Wochen spüre, dass alles wieder rund läuft wollte ich das auch Sehen – und es läuft wunderbar rund. Puls gleichmässig der Belastung angemessen ich bin einfach glücklich. Aber das ist mehr als nur Stoffwechsel Renaturierung ich war in einer Krise. Lebenskrise wäre das richtige Wort nämlich zu verstehen und akzeptieren, dass das Alter seinen anderen Rhythmus einfordert und mich damit wohl zu fühlen. Also lieben Dank, dass es dich gibt und ich es annehmen konnte. Alles kommt zur rechten Zeit.

LG Günter