Die Entstehung

Simplonik beruht auf Erfahrungen und Ergebnissen, die aus einer langjährigen Forschung und Recherche in Medizin, Psychologie und Philosophie gewonnen wurden. Sie haben sich in tausenden von sorgfältig beobachteten Fällen ausnahmslos bestätigt.

1. Die persönliche Leidensgeschichte von Uli Mohr

Eine langjährige angeblich unheilbare Neurodermitis mit endlosem Juckreiz, Bluten und Hautverletzungen am ganzen Körper hat mir die Grenzen aller medizinischen Möglichkeiten aufgezeigt. Durch Phasen der Resignation und Einsamkeit hindurch habe ich meinen Weg durchlitten, bis es nach 17 Jahren zu einer Spontanheilung kam. Sie hat mein Leben in jeder Hinsicht positiv auf den Kopf gestellt.

Ich hatte noch eine zweite „innere Krankheit“, die ich als nicht weniger belastend empfand. Sie verbarg sich in dem Gefühl, nicht so sein zu können, wie ich bin. Meine Bedürfnisse nicht so leben zu können, wie es mich drängte. Auch das hat sich gelöst und mir Entspannung und viel mehr Zufriedenheit in meinem Leben beschert. Doch mehr dazu, wenn wir uns kennen lernen. Ich verspreche Ihnen, es wird bunt und sehr lebendig…

Rein äußerlich betrachtet habe ich in meinem bisherigen Leben bisher folgende Erfahrungen gesammelt: Eine schulmedizinische Ausbildung, Notfallmedizin, viele alternative Heilverfahren in eigener Praxis angewandt, eine Psychotherapie entwickelt und erfolgreich praktiziert, drei wunderbare wache Kinder, Kommandoausbildungen des Militärs medizinisch begleitet und teilgenommen, zwei Partnerschaften mit allen Höhen und Tiefen, und nun meine Lebensgefährtin an meiner Seite, die mich dankbar sein lässt, die ich mit Haut und Haaren liebe und genieße, Kung Fu Wu Shu Lehrer, Fallschirmsprungnationalmannschaft betreut, Überlebensausbildung der Luftwaffenpiloten medizinisch begleitet, Formationsfallschirmspringen, Fallschirmjägeroffizier, Turniertanz, Reiten, Hockey, Segelfliegen, Tai Chi, Qi Gong,  und heute laufe ich wenn ich Lust habe mit Minirock und High Heels herum 🙂

2. Der Essenz der Hochkulturen der letzten 5000 Jahre.

Sie wurde in unfassenden und intensiven Nachforschungen von mir herausgearbeitet. Einfache Anwendung und die Reduzierung auf zwei Dinge, mit denen man wache Klarheit, Glück und Zufriedenheit im Leben gewinnen kann, sind das Ergebnis.

Diese zwei Dinge sind: Die Einstellungen zum eigenen Leben und  Mineralien als Bausteine des Lebens.

Die Gesamtheit unserer bewussten und unbewussten Einstellungen gestalten mit Wasser und Mineralien unseren Körper, unsere Krankheiten und die Art und Weise, wie wir mit unserem Leben umgehen. Einstellungen „öffnen die Tür“ im Gewebe und Mineralien schwemmen den Müll heraus.

3. Die aktuellen Erkenntnisse der Neurogastroenterologie und der Neuroendokrinoimmunologie.

Beide Forschungszweige belegen in den letzten Jahren unfreiwillig das, was in den Gesundheitslehren der Menschheitsgeschichte bekannt war. Alles war und ist einfach.

Man kann sich mit den beiden einzigen Instrumenten begnügen: Einstellungen und Mineralien. Jeder konnte sie anwenden und tat es vermutlich auch. Dann begannen die Menschen über viele Jahrhunderte hinweg komplizierte Systemen zu gestalten, die nur noch von Spezialisten gehandhabt werden konnten. Sie haben klingende Namen oder beeindruckende Überschriften wie Ayurveda, traditionelle chinesische Medizin, Schamanismus oder heute Alternativmedizin und Schulmedizin. Wirkungsvoller wurden sie dadurch nicht, aber eben kompliziert und damit nicht mehr für jeden anwendbar. Selbst der Therapeut tut sich mittlerweile schwer.

zurück