Drei lodernde Fackeln der Ernährung

Nur die Lust weist den Weg zur individuellen Ernährung und einem kraftvollen Leben Ernährung ist mehr als das, was wir uns zur Sättigung zuführen.

Das Feuer des Geistes
Der geistige Kontakt mit unserer Umwelt und die Sinneswahrnehmungen, mit denen wir diese Reize aufnehmen, nährt Deine Gedanken und Gefühle. Nimmt man einem Menschen diese Vielfalt und Gegensätzlichkeit verfällt er nach etwa 200 Stunden in Apathie und ist nicht mehr ansprechbar.

Das Feuer des Lebens
Mit jedem Atemzug nehmen wir Sauerstoff auf und schaffen damit die Voraussetzung für alle energiegewinnenden Verbrennungsprozesse unseres Stoffwechsels. Endet die Atmung hauchen wir mit einem letzten tiefen Seufzer im wahrsten Sinne des Wortes das Leben aus.

Das Feuer der Verdauung
Lebensmittel „erzählen“ uns mit der Aufspaltung und Verdauung die ganze Geschichte ihrer Entstehung. Sie ist in Form von Licht und Information in der Substanz enthalten. Allerdings gewinnen wir auf diesem Weg nur rund ein Fünftel der erforderlichen Energie. Als „Lichtsäuger“ nimmt der Mensch den verbleibenden Bedarf in Form von kosmischer Strahlung über die Haut auf.

Gesundheit und ein balancierter Stoffwechsel gehen Hand in Hand. Der Stoffwechsel ist einerseits ein beinahe unendlich komplexes Geschehen (das Gehirn wäre nach den Forschungen von Böhringer bereits überfordert, wenn es nur alle bis heute bekannten Stoffwechselprozesse der Leber steuern müsste), andererseits folgt er auf allen Ebenen sehr einfachen Prinzipien, die für jedermann verständlich sind. Übe Dich in Simplonik und erfahre in kurzer Zeit, dass es so ist.

Gesunde Ernährung wird individuell und praktikabel, wenn ich verstanden habe, dass es um gekonntes Feuerschüren geht.

Die Chinesen wussten das schon vor Jahrtausenden und haben mit diesem Wissen die 5-Elementelehre für die Kochkunst entwickelt. Einziger Makel des Systems, der die Erfolge von nur begrenzter Dauer sein lässt: Die Anweisungen sind zu generell. Doch der Mensch und zwar jeder Mensch ist ein unverwechselbares Individuum mit nicht weniger unterschiedlichen Gefühlen, Gedanken, Belastungen, Anforderungen, Herausforderungen, Sorgen und Ängsten. Daher kann die optimale Ernährung nur individuell sein.

Jeder ist also dazu „verdammt“, mit seinem eigenen Gespür und seinen ganzen Sinnen, den optimalen Brennstoff für den gegebenen Moment zu finden. Gelingt es die Intuition so weit zu schärfen, dass man spürt, mit welchen Lebensmitteln das am Besten gelingt, ist Gesundheit und eine überschäumende Vitalität in greifbare Nähe gerückt. Doch hüte Dich zu glauben, dass Dein alltägliches, „zivilisiertes“ Geschmacksempfinden diese Intuition wäre. Befreie Deinen Geschmackssinn, entdecke Deine Intuition für Lebensmittel und erfahre, was wirklich möglich ist. Dafür gibt es die Stoffwechselrenaturierung.

Intuition weist zugleich den Weg der Lust. Dabei ist Lust pure Ökonomie. Spüre ich in jeder Hinsicht, was mir im Augenblick am Besten bekommt, werde ich mit Leichtigkeit das beste Ergebnis mit dem geringstmöglichen Aufwand erreichen.

Das wiederum entspannt und Entspannung aktiviert den Heilnerv – Vagus/Parasympathikus, Regeneration und innere Ruhe werden zum Kinderspiel. Du fühlst Dich einfach nur gut, Heilung geschieht, die Kraft wächst.

2 Antworten auf Drei lodernde Fackeln der Ernährung

  • Paul Ebentheur

    Aha! Mit Verständnis für Ernährung aus Sicht der Simplonik kann man selbst derartige
    Extrembeispiele erklären: Dieser Mann isst angeblich seit 25 Jahren nur Pizza Margaritha
    https://www.krassestory.de/25-jahre-pizzakoenig-dan-janssen-und-die-pizzasucht/

    • Daniel Russ

      Entsprechend an Feuer auserhalb meines Körpers lerne ich momentan auch mehr und mehr das Feuer-schüren. Damit natürlich auch das innere, denn es ist immer ein Spiegel( entsprechend). Zu dem Pizza-essenden( oder möglicherweise auch fressenden) Menschen, wäre interressant wie es ihm damit geht Paul, wie sein Zustand ist. Ich habs mir mal angesehen( Was heist gesund? Und wo ist der stichhaltige Beweis aus der Natur, dass überhaupt etwas von seiner Substanz her ungesund ist, ausnahmslos?). Wer das Simplonik-buch gelesen – studiert hat und schon den größten Teil kennt, weiß auch, was in seinem Fall zu tun bzw. nicht zu tun ist ( wahrnehmen – erkennen und uns auf unsere Intuition besinnen, sie stärken). Auch können bestimmte Sendungen mit Uli, z.B. auf neue Horizonte TV dabei helfen dem klar zu werden – es zu verstehen.

      Liebe Grüße und möglicherweise genussvolles Pizza-essen

      Daniel

Schreibe einen Kommentar